Das Jahr der Schlange

In Thailand feiert man Neujahr gleich dreimal. Das westliche Neujahr am 1. Januar, das chinesische Neujahr und das thailändische Neujahr (Songkran). Das chinesische Neujahrsfest fällt dieses Jahr (2013) auf den 10. Februar.

2013 – das Jahr der Wasserschlange

Das chinesische Neujahr

wird auch das chinesische Frühlingsfest genannt und richtet sich nach dem chinesischen traditionellen Bauernkalender. Es liegt zwischen dem 20. Januar und dem 21. Februar eines Jahres und beginnt bei Neumond des ersten Monats des neuen Jahres – im Jahr 2013 also am 10. Februar.

In China gilt inzwischen offiziell auch der gregorianische Kalender, das Neujahrsfest wird aber noch nach dem Mondkalender und als traditionelles chinesisches Fest gefeiert. Weitere Informationen finden Sie hier. Wer mehr über sein chinesisches Tierkreiszeichen erfahren möchte, wird hier fündig.

Das Fest dauert insgesamt drei Tage, während dieser Zeit sind so gut wie alle Chinesen in Thailand (das sind erstaunlich viele) auf Achse. Obwohl es in Thailand keine offiziellen Feiertage sind, wird mit viel Feuerwerk gefeiert, natürlich auch von den Thais. Es ist immer irgend etwas los in diesen drei Tagen.

Das thailändische Neujahr

In Thailand gilt, neben dem gregorianischen Kalender, die buddhistische Zeitrechnung. In Thailand und Laos schreibt man deshalb derzeit das Jahr 2556 B.E. Das thailändische Neujahrsfest wird Songkran (วันสงกรานต์) genannt und ist heutzutage fest auf den 13. bis 15. April datiert. Ursprünglich hatte es ebenfalls kein fixes Datum und fand zur Frühlings­tagundnachtgleiche statt. Das Wort „Songkran“ stammt aus dem Sanskrit und bezeichnet den Übergang der Sonne von einem Tierkreiszeichen zum nächsten.

  • http://www.songkran.eu Kasem

    Einen schönen Artikel mit vielen Einzelheiten zum thailändischen Neujahrsfest Songkran findert man unter http://www.songkran.eu (Kultur).

    Kasem